Meine 10 Tipps für ein Wochenende in Münster

Donnerstag, 13. September 2018


Vier Tage habe ich in Münster verbracht und konnte so einige Eindrücke von der Stadt sammeln, die ich heute mit euch teilen möchte. Die Stadt ist wirklich schön und auf jeden Fall einen Besuch wert! Es war mein erstes Mal in dieser Stadt und wird auch bestimmt nicht mein letzter Besuch dort gewesen sein. Münster eignet sich besonders gut für ein Wochenende. Auch an einem Tag kann man schon viel sehen, um aber wirklich alles aus der Stadt rauszuholen, würde ich euch ein ganzes Wochenende empfehlen. Vielleicht bekommt ihr durch meinen Post, in dem ich euch heute meine persönlichen 10 Tipps für Münster mitteilen werde, ja einmal Lust die Stadt zu besuchen. Doch auch wenn ihr Münster schon auf der Liste habt oder die Stadt vielleicht sogar kennt, könnten diese Tipps etwas für euch sein und ihr etwas entdecken, dass ihr noch nicht kanntet.
Vorab schon einmal ein kleiner Tipp für euch: Solltet ihr euch für einen Besuch in dieser Stadt entscheiden, bereitet euch gut auf das Wetter dort vor. Münster ist bekannt dafür, verregnet zu sein und die Wahrscheinlichkeit, bei eurem Besuch in einen Regenschauer zu kommen, ist demnach sehr groß. Regenschirm ist hier also Pflicht!

Lohnen sich Hörbücher auf Spotify? + 5 Hörbuchreviews

Sonntag, 9. September 2018


Lohnen sich Hörbücher auf Spotify?

Gelesen habe ich schon immer gerne, mit Hörbüchern wollte ich mich jedoch nicht anfreunden. Unnütz herumsitzen, während irgendeine monotone einem stundenlang etwas vorliest, erschien mir recht langweilig. Da nehme ich doch lieber selbst das Buch in die Hand und erlebe die Geschichten selbst. Inzwischen hat sich dies jedoch geändert, ich habe Hörbücher für mich entdeckt und das dank Spotify. Die Premium Version hatte ich sowieso schon zum Musik hören, also dachte ich mir eines Tages, wenn ich schon das Angebot an Hörbüchern habe, sollte ich dieses auch nutzen. Ob sich Hörbücher auf Spotify jedoch lohnen oder nicht, möchte ich euch heute verraten. Am Ende findet ihr noch ein paar kurze Reviews zu meinen bisher gehörten Hörbüchern. 

Thunfischsalat mexikanischer Art

Mittwoch, 5. September 2018


Heute gibt es das erste Rezept für ein richtiges Gericht auf meinem Blog. Bisher habe ich euch gezeigt wie ihr schnell und einfach Eistee selbst machen könnt und euch drei Ideen für euer Frühstück mit Joghurt gegeben. Ich hätte es nie gedacht, aber ich habe wirklich meinen Spaß daran gefunden, Rezepte mit euch zu teilen und möchte diesem Thema in Zukunft einen größeren Platz auf meinem Blog schaffen. Meistens werden es wohl Rezepte sein, die ich mir selbst ausgedacht habe, denn ich finde es toll neue Sachen auszuprobieren und so meine eigenen Rezepte zusammenzustellen. Dabei möchte ich mich in verschiedenen Bereichen ausprobieren, also ist vielleicht auf für die Backfeen unter euch bald etwas auf meinem Blog dabei. 
Heute gibt es wie bei den letzten anderen beiden Malen auch wieder ein selbst zusammengestelltes Rezept von mir. Im Supermarkt bin ich schon des Öfteren an diesen Fertigthunfischsalaten aus der Dose vorbeigelaufen, aber ob ich Geld für ein völlig überteuertes Fertigprodukt ausgeben möchte von dem ich nicht mal richtig satt werde? Eher nicht und deshalb habe ich mir gedacht, so einen Thunfischsalat einfach selbst zuhause nach zu kochen. Das Ergebnis seht ihr hier und vielleicht werde ich demnächst auch noch andere Versionen des Thunfischsalats ausprobieren und hier mit euch teilen. Das Rezept ist auf jeden Fall sehr simpel und es geht sehr schnell. Also, viel Spaß beim Nachkochen!

Meine Lieblingsposts aus dem August 2018

Freitag, 31. August 2018


Im August hatte ich viel Zeit und Lust Blogs zu lesen und war hochmotiviert. Doch der August hat es mir anfangs wirklich schwer gemacht. Egal wie oft ich auf aktualiseren klickte - es tauchten kaum neue Blogposts auf. Das wohl bekannte Sommerloch schwebte wie eine dunkle Wolke über mir und drückte meine Stimmung. Da wollte ich nun doch Blogposts lesen und bekam keine, wie ärgerlich. Okay, vielleicht übertreibe ich ein wenig. Es kamen natürlich immer noch viele Beiträge online und es gibt auch heute wieder einige, die ich euch vorstellen möchte, aber es waren dennoch merklich weniger als in den letzten Monaten. Im Juli war es mir schon aufgefallen. Und ich kann die Leute ja auch verstehen. Ich würde auch lieber irgendwo auf Ibiza am Strand herumliegen, anstatt bei der Hitze in der stickigen Bibliothek zu sitzen und Bücher für meine Seminararbeiten zu wälzen. Das Produzieren von Bildern ist bei dieser Hitze auch nichts anderes als anstrengend. Vielleicht habe ich die letzten Jahre auch einfach zu inaktiv Blogs gelesen, als dass ich das Sommerloch in den warmen Monaten bemerkt hätte. Zum Ende des Monats wurde es dann jedoch wieder deutlich besser und umso überraschter bin ich jetzt, dass ich euch ganze 18 (!) Stück vorstellen kann. Vielleicht kamen ja weniger Beiträge online, dafür wohl umso bessere. Qualität vor Quantität!